Canadierpaddel

Den Canadier fährt man von einer erhöhten Sitzposition im Knien oder Sitzen und mit einem Stechpaddel.

Als Faustregel für die Paddellänge gilt Kör­per­größe minus ca. 30 cm. Der Steu­er­mann kann ein etwas längeres Paddel wählen. Wich­tig ist auch die Boots­höhe: bei flachen Booten darf das Paddel kürzer sein, bei hohen Sitzpositionen (Steuermann 10er) wählt man ein län­ge­res.
Die genaue Längenbestimmung ist nur im Boot möglich: wenn das Blatt ganz im Wasser ist, sollte der Griff des Paddels je nach Fahrweise zwischen Schulter- und Augenhöhe sein. Sollten Sie Zweifel haben, welches für Sie die richtige Länge ist, las­sen Sie sich von uns be­raten.
Kurze, breite Paddelblätter sind effektiver beim Steuern des Bootes und haben weniger Tiefgang, ein langes schmales Blatt taucht weicher und leiser ein und wird vor allem bei Touren auf Seen genutzt. Gekehlte Paddelblätter bieten bei gleicher Blattgröße einen besseren Vortrieb. Der „T-Griff“ gewährleistet ein exaktes Führen des Paddels und er­leich­tert das Steuern. Der Palm-Griff liegt angenehm in der Hand und hat sich vor allen bei langen Touren bewährt.
Die angegebenen Gewichte beziehen sich auf mittlere Paddellängen und kön­nen abweichen.

 
Den Canadier fährt man von einer erhöhten Sitzposition im Knien oder Sitzen und mit einem Stechpaddel. Als Faustregel für die Paddellänge gilt Kör­per­größe minus ca. 30 cm. Der Steu­er­mann... mehr erfahren »
Fenster schließen
Canadierpaddel

Den Canadier fährt man von einer erhöhten Sitzposition im Knien oder Sitzen und mit einem Stechpaddel.

Als Faustregel für die Paddellänge gilt Kör­per­größe minus ca. 30 cm. Der Steu­er­mann kann ein etwas längeres Paddel wählen. Wich­tig ist auch die Boots­höhe: bei flachen Booten darf das Paddel kürzer sein, bei hohen Sitzpositionen (Steuermann 10er) wählt man ein län­ge­res.
Die genaue Längenbestimmung ist nur im Boot möglich: wenn das Blatt ganz im Wasser ist, sollte der Griff des Paddels je nach Fahrweise zwischen Schulter- und Augenhöhe sein. Sollten Sie Zweifel haben, welches für Sie die richtige Länge ist, las­sen Sie sich von uns be­raten.
Kurze, breite Paddelblätter sind effektiver beim Steuern des Bootes und haben weniger Tiefgang, ein langes schmales Blatt taucht weicher und leiser ein und wird vor allem bei Touren auf Seen genutzt. Gekehlte Paddelblätter bieten bei gleicher Blattgröße einen besseren Vortrieb. Der „T-Griff“ gewährleistet ein exaktes Führen des Paddels und er­leich­tert das Steuern. Der Palm-Griff liegt angenehm in der Hand und hat sich vor allen bei langen Touren bewährt.
Die angegebenen Gewichte beziehen sich auf mittlere Paddellängen und kön­nen abweichen.

 
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kober Pavati
Kober Pavati
Tourenpaddel für Seen und Flüsse mit großem Vortrieb.
74,95 € *
Kober Dakota
Kober Dakota
Canadier Tourenpaddel für Seen und Flüsse - leicht, ausgewogen und schön.
69,95 € *
Kober Osprey
Kober Osprey
Touring Stechpaddel mit eleganter Blattform und asymmetrischem Palmgriff.
99,95 € *
Kober Sundance
Kober Sundance
Schön gearbeitetes Stechpaddel mit erweiterter Schutzkante.
119,95 € *
Carlisle PTE Economy Paddle
Carlisle PTE Economy Paddle
Kostengünstiges Stechpaddel für Einsteiger und Kanuverleih.
19,95 € * 21,95 € *
Grey Owl - Das Paddel Fiberglas-Epoxy
Grey Owl Das Paddel FG-Epoxi
Hochwertiges Holzpaddel mit Fiberglas-Epoxy Überzug für verbesserte Haltbarkeit.
139,00 € *
Grey Owl Voyageur
Grey Owl Voyageur
Leichtes Tourenpaddel mit Schutzkante.
85,00 € *
Moll Move Split 2-tlg.
Moll Move Split 2-tlg.
Geteiltes Standard Stechpaddel aus PE mit Aluschaft.
50,95 € *
Moll Move
Moll Move
Preiswertes Freizeit- und Einsteiger Stechpaddel.
42,95 € * 45,95 € *
Moll Move Split 2-tlg.
Moll Move Split 3-tlg.
Dreiteiliges Canadierpaddel, Prima geeeignet für Falt- und Luftboote.
55,95 € *
Grey Owl  Touring
Grey Owl Touring
Tourenpaddel mit Bentshaft.
124,00 € *
Mitchell Seneca
Mitchell Seneca
Gerades Holzpaddel für Touren auf ruhigerem Gewässer.
225,00 € *
1 von 3